Regeländerung

  • Moin, da ich die Regel ''Soundplay'' sinnlos finde und diese gerne abschaffen würde hab ich diesen Thread erstellt.


    1. In den Regeln steht das man gesunden Menschenverstand benutzen/haben sollte.

    Ein Mensch mit gesunden Menschenverstand wird wohl selber entscheiden können wer Traitor ist.


    Bsp: skycraper - Spieler ist auf den Stairs ganz oben, er schießt einen Player mit der M4A1-S bis zum Tode an.

    Danach kommt der andere Spieler der eine Etage drunter ist den Tod des Spielers bemerkt durch den Sound von einem toten

    Spieler der Hits am Body abbekommen hat die man ja auch in CSGO hört. Der Spieler der die Etage drunter ist geht zu den Treppen hoch und

    killt den Spieler mit der M4A1-S der gerade reloaded und gesprayed hatte und nichts gesagt wurde nachdem einer getötet wurde.

    Der Spieler der die M4A1-S hatte war ein Traitor. Damit war die Runde gewonnen. Der T beschwert sich dann wegen ''Soundplay''.


    Durch gesunden Menschenverstand sollte man doch selber wissen wer dann der Traitor ist wenn jemand umgeschossen wird, die Hits hört und den Typen der an

    der Treppe dann seine silencer reloarded ohne was zu sagen das jemand gestorben ist. Ich finde man sollte diese Regel außer Kraft setzen da es sich eh nicht lohnt so eine zu haben.

    Wie es ja heißt das man gesunden Menschenverstand benutzen soll, sollte man ja dann logisch denken können kann das der Traitor der (in meinem Bsp) auf der Treppe ist, reloaded und nichts sagt das jemanden gestorben ist.

    Das sollte eigentlich mit normalen und gesunden Menschenverstand logisch sein das er ein möglicher Traitor ist.


    - Wenn ihr eine verdächtige Aktion begeht, zählt ihr als Traitor und dürft erschossen werden

    - Kein wahlloses Anschießen von Spielern (zählt als RDM)


    Wenn jemand massig mit der Waffe sprayed und nichts sagt wenn man jemanden hört der Hits bekommt ist das doch auch ganz klar das es eine Verdächtige

    Aktion war. Dadurch war es auch kein wahlloses Anschießen da man mit gesunden Menschenverstand selber denken könne das der Typ auf den Stairs

    der die M4A1-S reloaded Traitor sein kann.


    Verdächtige Aktionen:


    “Wenn ihr jemanden bei einer der unten genannten Aktionen erwischt,

    dürft ihr ihn töten, müsst es aber nicht zwangsweise”

    - Mehrmaliges wahlloses Schießen, ohne etwas zu zerstören oder jemanden zu töten (mindestens 3 Schuss)


    Diese hat der Spieler in meinem Beispiel auch getan.

    Es wurde mit einer M4A1-S geschossen ohne den Grund zu wissen und es wurde

    aber auch nix gesagt/geschrieben im Chat. Dadurch ist es auch eine verdächtige Aktion.


    - Schießen auf andere Spieler


    diese Tritt aber auch dadurch außer Kraft da der Spieler der geschossen hatte nichts

    gesagt hat das er angeschossen wurde oder anderes.


    Allgemein will ich damit sagen das die Regel doch nichts bringt.

    Viele Spieler können mit ihren logischen Denken auf TTT viel bewirken.

    Man hört Schüsse und man geht hin. Von dem Raum wo dann eine Leiche liegt kam einer raus ohne was zu sagen. Man sieht den Spieler

    sein Namen und man geht dann in den Raum und sieht da eine Leiche. Man callt den Spieler dann KOS welchen man zuvor den Namen gesehen hatte der

    da herauskam.


    Die wichtigste Regel ist doch den gesunden Menschenverstand zu benutzen - oder nicht?

    Alleine schon wenn man kein hängengebliebener Mensch ist sollte man doch mit LOGISCHEN Denken doch selber

    den Schlüssel zum Erfolg finden oder nicht?


    Zudem habe ich die Regel ''Soundplay'' auch nicht im Regelwerk von TTT gefunden.

  • Absolut dagegen aus folgenden Gründen:


    So lange du nicht siehst, dass der Spieler geschossen hast kannst du dir nicht sicher sein, dass er es war, außer der Rest der Leichen ist geprooved. Ich habe mittlerweile schon die ein oder anderen Stunden auf TTT verbracht und ich wurde häufig genug gekillt weil Leute genauso wie du gedacht haben. Bei der Hälfte ungefähr war ich Traitor, bei der anderen Hälfte war es einfach ein RDM. Besonders durch das Item "Teleport" kannst du dir nicht sicher sein, wenn du es nicht gesehen hast.

    Du argumentierst mit "Gesundem Menschenverstand" wenn man diesen aber anwendet, dann sollte einem klar werden, dass deine vorgeschlagene Regeländerung schlecht ist.

    Das ist natürlich sehr subjektiv von mir, ist aber auch dem geschuldet, dass ich verdammt häufig getötet wurde weil " da hat jemand geschossen und der das waren M4 Schüsse und du hast auch eine, also bist du Traitor". Nein so funktioniert TTT nicht. Es ist vollkommen normal, dass RDMs bei TTT passieren, dass kann man auch nicht verhindern. Man kann aber vorbeugende Maßnahmen treffen, dass dies nicht so häufig auftritt.

    Ich kenne auch das Gefühl, dass man sich so sicher ist, dass der andere T ist, weil das Gehirn es einem sagt, aber ohne Beweis ist das töten aus gutem Grund verboten. Und glaub mir, das Gefühl von mir war nicht immer richtig.

    Ich gebe dir mal ein Beispiel:

    Ich kann dir mit einer Sicherheit von 90-95% sagen, wenn Mike oder para Traitor sind, vorausgesetzt es sind nicht übermäßig viele online und es sind nicht beide gleichzeitig drauf.

    Mike und para spielen super gerne die Silencer und sie nutzen Hurtstations. Wenn man auf Apehouse in eine Hurtstation läuft und dann Mike bisschen abseits siehst wie er alle anschaut, dann sagt mir mein Gehirn "der ist Traitor". Töte ich ihn dann? Natürlich nicht, da ich keine Beweise habe. Und ich habe das auch nie bereut, da Mike/para auch manchmal Innocent waren.


    Der erste Satz erklärt deine daraus resultierenden Aussagen als nichtig. Da steht nämlich "“Wenn ihr jemanden bei einer der unten genannten Aktionen erwischt".

    Dieses Wort ist da nicht umsonst da.


    Lieber verliere ich eine Runde als Innocent als random einen zu töten, das ist nicht der Sinn von diesem Modus.


    Liebe Grüße perks