Chemie Nachhilfe mit Kamatra

  • @Mr.

    Hätte jetzt gesagt entweder Schönheits-OP beim Chirurgen oder einfach mit einer Einmalspritze ins Kinn reinstechen und ein wenig Silikon rein oder Fett abziehen, je nachdem ob es größer und zu ienem Monokinn werden soll oder obs kleiner werden soll :)

  • die H3O+ Ionen entstehen durch zb. die Autoprotolyse von Wasser oder halt einfach bei Säuren, indem ein Proton (H+) der Säure (nach Broensted sind Säuren Protonen Donatoren, also geben ab) mit einem Wasser ein H3O+ bildet.


    Und der pH-Wert für starke Säuren leitet sich aus dem negativen dekadischen Logarithmus der Konzentrtion der Hydronium (H3O+) Ionen ab

    -> pH= -log(c(H3O+))


    Hookah

  • Aus welchem Grund bleiben die Protonen, im Atom inneren, zusammen, obwohl gleichnamige Ladungen sich doch abstoßen sollten?


    Und warum wird eine so große Energie (starke Wechselwirkung) frei gesetzt, wenn man versucht diese voneinander zu trennen?


    :)

  • 1. würde vermutlich Zink nehmen

    2. das müsste Harnstoff sein oder Ammoniumnitrat, was durch zerstören des Flüssigkeitsbeutels (Wasser) gelöst wird und da die Verbindung eine negative Lösungsenthalpie hat wirds kalt

    3. Das ist eine übersättigte Natriumacetatlösung die durch das klicken zum auskristallisieren gebracht wird, wodurch die frei werdende Gitterenthalpie es warm wird

    Was ist Toxischer regen ?

    kp würde sagen nach nem reaktor unglück der radiaktive fallout der mit dem regen runter kommt



    Herstellung von Xlaeretanium

    da würde ich mit jeff mitgehen :p



    Aus welchem Grund bleiben die Protonen, im Atom inneren, zusammen, obwohl gleichnamige Ladungen sich doch abstoßen sollten?


    Und warum wird eine so große Energie (starke Wechselwirkung) frei gesetzt, wenn man versucht diese voneinander zu trennen?


    :)

    das ist zwar mehr physik aber die protonen bleiben zusammen weil sie mit den elektronen wechselwirken und durch die Neutronen in dem sinne nicht direkt im Kontakt sind. Zu deiner zweiten Frage kenne ich die Antwort leider nicht aber ich würde die hypothese aufstellen, dass es fast ist wie magnete, die mit gleichem pol zusammengedrückt werden und sobald diese kraft von aussen wegfällt fleigen die auseinander, weiß es aber tatsächlich nicht